Ziemlich bester Schurke

 

Eine bayerische Gaunerkomödie

nach der gleichnamigen Autobiografie von Josef Müller

 

Inhalt:

Die Münchner Schickeria kannte ihn nur als den "Konsul von Panama". Dies ist die verrückte Geschichte des Josef Müller, der es im Rollstuhl zum Multimillionär brachte. In seiner grenzenlosen Gier nach Reichtum wurde er zum Geldwäscher der amerikanischen Drogenmafia. Das FBI jagte ihn rund um den Erdball. Den wahren Reichtum fand Josef erst, als er alles verloren hatte ...

 

Drehbuch:

Christian Lerch, Fritjof Hohagen

 

Produzenten:

Fritjof Hohagen

 

Redaktion:

Cornelius Conrad, BR

 
 
 
X
Password:
Wrong password.